Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Kommen Sie rechtzeitig zum ersten Termin auf der CeBIT mit Verkehrsinformationen von TomTom

Feb 26 2010

Kommen Sie rechtzeitig zum ersten Termin auf der CeBIT mit Verkehrsinformationen von TomTom

TomTom gibt Einblicke in das Verkehrsgeschehen zur CeBIT 2009 und liefert Empfehlungen zur Stauvermeidung in 2010

26. Februar 2010: Auf ihrem Weg zum Messengelände Hannover müssen Besucher der CeBIT über ein besonders starkes Nervenkostüm verfügen: Staus und Verzögerungen auf fast allen Straßen!
Auf Grundlage von Milliarden anonymer, historischer, tatsächlich gefahrener Geschwindigkeitsprofile von TomTom Nutzern berechnet TomTom IQ Routes zu jeder Uhrzeit an jedem Tag der Woche die jeweils schnellste Route zu einem Ziel – auch während der CeBIT in Hannover.

Zusätzlich zu den historischen Geschwindigkeitsprofilen können TomTom Nutzer aktuelle und umfangreiche Verkehrsinformationen in Echtzeit via HD Traffic nutzen. HD Traffic von TomTom basiert unter anderem auf anonymen Daten aus dem Mobilfunknetz, die Auskunft darüber geben, wie schnell und in welche Richtung sich Mobiltelefone in Fahrzeugen bewegen. Die Analyse dieser Daten liefert ein genaues Bild des momentanen Verkehrsgeschehens auf allen Haupt- und Nebenstraßen.

Eine Auswertung dieser Informationen zur CeBIT 2009 zeigt, dass sich an den Messetagen von Dienstag bis Freitag zahlreiche Staus rund um das Messegelände gebildet haben. Besonders betroffen waren die B6/A37 zwischen dem Kreuz Hannover Buchholz und dem Messegelände: am Messemittwoch und -donnerstag war die B6 morgens auf allen 4 Spuren ausschließlich in Richtung Messegelände befahrbar. Abends waren alle 4 Spuren ebenfalls nur in eine Richtung, weg vom Messegelände, befahrbar. Dies führte zu Staus an den teils blockierten Aus- und Zufahrten.

Auch auf der A2 und der A7 bildeten sich zahlreiche Staus auf den Hauptverkehrsadern Richtung Innenstadt sowie rund um das Messegelände. Am Messetag Freitag ging es 2009 hingegen vergleichsweise ruhig auf den Straßen zu – abgesehen von einigen wenigen Verzögerungen auf der A2 zwischen Hannover Langenhagen und dem Kreuz Hannover Buchholz (A37) floss der Verkehr. Das Messewochenende war aus verkehrstechnischer Sicht in und um Hannover entspannt.

Diese Verkehrsdaten im Hinterkopf, empfiehlt TomTom Besuchern der CeBIT dieses Jahr folgendes zu beachten, um rechtzeitig zum ersten Termin auf der Messe zu sein:

- Besucher, die mit dem Auto vom Flughafen in Richtung Messegelände unterwegs sind, sollten von Dienstag bis Freitag 15 bis 30 Minuten Verspätung einkalkulieren.
- Verzögerungen sind sowohl auf der A352, der A2 nahe dem Kreuz Hannover Buchholz als auch rund um das Messegelände zu erwarten.
- Auch auf der A7 vom Norden kommend, auf der A37 stadteinwärts in Höhe Kreuz Hannover Buchholz (A2), der L393 aus dem Süden kommend und auf der B6 muss morgens mit Staus gerechnet werden.
- Mittwoch und Donnerstag werden morgens die vermutlich verkehrsstärksten Messetage sein, während für den Messefreitag und das Wochenende wenige Verkehrsstörungen erwartet werden.

Autofahrer, die zu einer bestimmten Zeit auf der Messe Hannover ankommen müssen, können sich vorab unter www.tomtom.com/routeplanner über die aktuelle Verkehrslage informieren und sich ihre voraussichtliche Reisedauer berechnen lassen. Der Routenplaner von TomTom verfügt dank der HD Traffic Verkehrsinformationen über die präzisesten und aktuellsten Verkehrsinformationen, die es derzeit im Internet gibt.

Autofahrer können HD Traffic auch auf allen TomTom Navigationsgeräten der LIVE Serie nutzen. So sind sie auch unterwegs stets bestens über die aktuelle Verkehrssituation informiert, können flexibel reagieren und kommen nicht zu spät – nicht nur zu ihrem ersten Termin auf der CeBIT 2010.

Bitte installieren Sie den Flash Player, um TomTom.com zu nutzen.

In Ihrem Browser muss Flash installiert sein.

Adobe Flash Player herunterladen und installieren