Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Satellitennavigation hat positiven Einfluss auf Fahr- und Verkehrssicherheit

Jun 17 2008

Satellitennavigation hat positiven Einfluss auf Fahr- und Verkehrssicherheit

~ TÜV und DLR liefern in diesem Rahmen deutsche Testresultate ~

München, 17. Juni 2008 – TomTom, weltweit führender Anbieter von Navigationslösungen, gibt heute die Ergebnisse einer internationalen Studie bekannt, die den positiven Einfluss des Einsatzes von Navigationsgeräten auf Fahr- und Verkehrssicherheit belegt. Die von TomTom in Auftrag gegebene Studie wurde von führenden Forschungsinstituten in Europa und den USA – in Deutschland vom TÜV und vom DLR – durchgeführt und umfasst lokale Ergebnisse aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien und den USA.

Die zentralen Erkenntnisse der Studie sind:

    - Der Einsatz von Navigationsgeräten erhöht die Aufmerksamkeit des Fahrers und reduziert gleichzeitig dessen Stress während einer Fahrt.
    - Das Navigationsgerät entlastet den Fahrer (hinsichtlich der Dinge, auf die er während der Fahrt achten muss).
    - Durch den Einsatz eines Navigationsgeräts wird das Verhalten des Fahrers während der Fahrt durch ein ihm unbekanntes Gebiet zu einem ihm unbekannten Ziel positiv beeinflusst.
    - Der Einsatz eines Navigationsgeräts reduziert die gefahrenen Kilometer wenn der Fahrer durch eine ihm unbekannte Gegend fährt.
    - Bei der Fahrt zu einem unbekannten Ziel in einer unbekannten Umgebung führt der Einsatz eines Navigationsgeräts zu einer kürzeren Reisezeit.

„Beständig führt TomTom den Markt mit Innovationen im Bereich Sicherheit an – so z.B. mit der integrierten Freisprechfunktion, dem 'Hilfe!'-Menü für Notfälle oder durch klar verständliche Navigationsansagen“, sagt Harold Goddijn, CEO von TomTom. „Wir freuen uns, dass unabhängige Studien bestätigen, dass Navigation zur Fahrsicherheit beiträgt. Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass Navigation dabei helfen kann, die Umwelt zu entlasten sowie die Fahrtkosten zu senken, indem die Zahl der gefahrenen Kilometer durch dem Fahrer unbekannte Gegenden reduziert wird und dadurch die Spritkosten für diesen sinken.“

Bewusster hinterm Steuer Fahrer in Europa und den USA berichten, dass sie sich sicher fühlen und aufmerksam sind, wenn sie ein Navigationsgerät verwenden. Auszüge aus der lokalen deutschen Studie zeigen:

    - In Deutschland gaben 79% der Studienteilnehmer an, dass sie sich sicherer fühlen, wenn sie mit einem Navigationssystem unterwegs sind. 66% der deutschen Probanden gaben an, sie seien aufmerksamer.

Weniger gestresst und entspannter
In allen an der Studie teilnehmenden Ländern hat sich gezeigt, dass Stressminimierung ein wichtiger Effekt beim Einsatz von Navigationssystemen ist.

    - Für Deutschland ergab die Studie, dass sich die überwältigende Mehrheit der Probanden (83%) weniger gestresst fühlte, wenn während einer Autofahrt ein Navigationsgerät genutzt werden konnte.
    - 86% der befragten Deutschen sagten aus, dass sie ein Navigationsgerät nutzen, um entspannter zu fahren.
    - Eine Mehrheit von 72% der Teilnehmer aus Deutschland ist der Überzeugung, dass der Einsatz eines Navigationsgeräts beruhigend auf den Fahrer wirkt.

Weniger Belastung Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Belastung für den Fahrer abnimmt, wenn dieser ein Navigationsgerät verwendet. TÜV/DLR und das 'Virginia Tech Transportation Institut' stellten übereinstimmend fest, dass die Testpersonen durch das Navigationsgerät deutlich entlastet wurden, wenn diese durch ihnen unbekannte Gebiete fuhren.

    - 74% der Testteilnehmer aus Deutschland gaben an, dass die Verwendung eines Navigationsgeräts es erleichtert, sich voll auf den Verkehr zu konzentrieren.
    - 46% der Probanden aus Deutschland sagten, sie würden weniger schnell abgelenkt, wenn sie mit Navigationssystem fahren würden. 41% der Teilnehmer wollten dieser Feststellung weder zustimmen noch widersprechen.

    Diese Beobachtung passt zum Ergebnis der Gesamtstudie: In den meisten Ländern, die an der Studie teilnahmen, gaben die Teilnehmer an, dass ihnen der Einsatz eines Navigationsgerätes dabei helfe, ihre volle Aufmerksamkeit dem Verkehr zu widmen. Hingegen wurde beim Einsatz herkömmlicher Hilfsmittel zur Orientierung – etwa bei Straßenkarten – eine gesteigerte Belastung beobachtet.

    Positiver Einfluss auf das Verhalten des Fahrers
    Im Rahmen der Studie stellten Beobachter, die die Fahrer begleiteten, ein verändertes Verhalten des Fahrers fest. So wurden bei Fahrten mit Navigationssystem deutlich weniger Fahrfehler festgestellt.

      - 65% der befragten Deutschen bestätigten übereinstimmend, sie fühlten sich sicherer, wenn sie ein Navigationsgerät nutzen.
      - Eine Mehrheit von 62% der deutschen Studienteilnehmer ist der Überzeugung, dass das Fahren mit einem Navigationssystem sicherer ist als ohne.

        Vorteile für die Umwelt: Kürzere Wege – schneller am Ziel
        Die Auswertung der Fahrten im Rahmen der Studie hat ergeben, dass durch den Einsatz eines Navigationsgeräts von TomTom die Zahl der zurückgelegten Kilometer reduziert wurde.

          - In Deutschland betrug die Einsparung 6.5%.

        Auch die Fahrzeit wurde erwiesenermaßen durch den Einsatz eines Navigationsgeräts verkürzt. Für Deutschland ergab sich eine Verkürzung um durchschnittlich 11.2%. Durch die Reduzierung der zurückgelegten Kilometer wird letztlich Benzin gespart: ein Effekt, der sowohl dem Fahrer als auch der Umwelt zu Gute kommt.

        Über diese Studie

        Zwei verschiedene Methoden kamen bei TNO zum Einsatz, um die zentrale Fragestellung „Welche Auswirkungen hat der Einsatz von Navigationssystemen auf die Verkehrssicherheit?“ zu beantworten: eine Umfrage unter einer repräsentativen Gruppe von Test-Nutzern in Deutschland, den USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien. Daneben wurden Studien in Deutschland (durch TÜV und DLR) und den USA (durch das 'Virginia Tech Tansportation Institute') durchgeführt, in deren Rahmen Fahrer während der Fahrt mit Navigationsgerät beobachtet wurden. Die Studie erstreckte sich über einen Zeitraum von drei Monaten und wurde im Mai 2008 abgeschlossen. Die generischen Ergebnisse der Studie belegen den positiven Einfluss, den Satellitennavigationsgeräte auf die Verkehrssicherheit haben.

        Methodik, Grundlagen und detaillierte Ergebnisse der Studie wurden in einem Grundlagen-Dokument zusammengefasst und können über untenstehende Adresse bezogen werden.

Bitte installieren Sie den Flash Player, um TomTom.com zu nutzen.

In Ihrem Browser muss Flash installiert sein.

Adobe Flash Player herunterladen und installieren