Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

TomTom stellt mit NavKit neue Navigations-Software-Engine vor

Apr 17 2013

TomTom stellt mit NavKit neue Navigations-Software-Engine vor

~ NavKit treibt die nächste Generation von TomTom Produkten in allen Geschäftsbereichen an ~

München, 17. April 2013

– TomTom führt heute mit NavKit seine neue Navigations-Software-Engine ein. NavKit ist die Basis aller künftigen TomTom Navigationsprodukte und kann außerdem durch die Automobilindustrie und Unternehmenskunden lizenziert werden.

Die flexible NavKit Navigations-Software-Engine besteht aus konfigurierbaren Komponenten und wurde mit Blick auf eine schnelle Integration entwickelt. NavKit bietet Programmierschnittstellen, um maßgeschneiderte Benutzeroberflächen hinzuzufügen, die auf jedes Betriebssystem portiert werden können, und die die Integration von Navigationsdiensten unterstützen. So wird die Entwicklung von Connected Navigationssystemen viel schneller und einfacher – unabhängig von der Geräteplattform.

Die neue NavKit Software-Engine vereint die komplette Navigationslogik einer On-Board-Turn-by-Turn-Navigationsapplikation. Jedes einzelne Element, wie die Routenplanung, die Freitextsuche, das Bewegen der 2D Karte und die 3D Navigationsansicht, die Positionierungen auf der Karte und die Routenführung in Echtzeit, wurde mit dem Ziel weiterentwickelt, die Navigationserfahrung zu verbessern.

„Die Autoindustrie steht vor der Herausforderung, Fahrzeuge nahtlos zu vernetzen”, sagt Harold Goddijn, CEO von TomTom. „Damit unsere Kunden dieses Ziel erreichen, haben wir NavKit entwickelt, eine flexible und zukunftssichere Navigationsplattform. NavKit macht die Entwicklung von Connected Navigationslösungen einfacher und schneller als je zuvor.”

Die Architektur von NavKit ermöglicht es Kunden und Partnern aus der Industrie, einzelne Komponenten in einem modularen System zu ersetzen. Die neue Routing-Engine liefert – sowohl auf den Karten von TomTom als auch auf dem neuen Industriestandard NDS (Navigation Data Standard)* – eine schnellere und genauere dynamische Routenführung. Darüber hinaus bietet NavKit bessere Routen, um Verkehrsbehinderungen zu umfahren und unterstützt TomTom Traffic in der Version 6.0, inklusive Prognosen zur Dauer einer Verzögerung und Warnungen vor Stau-Enden. Die neue Software-Engine zur Freitextsuche liefert zudem schneller und einfacher Adressen und Sonderziele. Die neue Software-Engine zur Kartendarstellung verbessert die Bewegungen der 2D Karte deutlich und verfügt erstmals über eine innovative 3D Navigationsansicht.

Bei der Entwicklung von NavKit ist TomTom den höchsten Standards gefolgt. Nav Kit wird regelmäßig durch die TIOBE Software geprüft**.

Das erste kommerzielle Produkt, das von NavKit angetrieben wird, ist der neue TomTom GO, der ebenfalls heute angekündigt wurde.

Die Funktionen von NavKit im Überblick

• Freitextsuchmaschine: Liefert dem Fahrer freie Textsuche und Vorschläge zu Adressen und Sonderzielen, unterstützt daneben Synonyme für Sonderzielkategorien, Abkürzungen und Sonderzeichen.

• Schnelle und genaue Routenplanung: NavKit plant einzelne Routen schneller und genauer als Standard-Routingtechnologien, indem es eine fortschrittliche Routingtechnologie mit bereits vorab geplanten Routen verwendet.

• 3D-Karten: Liefern dem Fahrer eine 3D-Ansicht seiner Route, optional inklusive 3D-Stadtmodellen und 3D-Sehenswürdigkeiten.

• Fortschrittliche Alternativrouten: NavKit schlägt bessere Alternativrouten vor, um Verkehrsbehinderungen zu umfahren, und unterstützt TomTom Traffic Version 6.0 inklusive Verzögerungsvorhersage.

• IQ Routes: Autofahrer kennen dank der umfangreichen TomTom Datenbank die beste Route in Anhängigkeit der Tageszeit und des Wochentags.

• Routenverwaltung: Routen mit Wegpunkten können gespeichert, bearbeitet und gelöscht werden. So können Nutzer verschiedene Routen verwalten und solche, die sie zuvor erzeugt haben, wiederverwenden.

• Pinch-to-Zoom: Fahrer können die Touchscreen-Technologie nutzen, um den Zoomlevel der Karte festzulegen.

• Optionen zur Kartenkonfiguration: OEMs können das Aussehen ihrer Karte ihren persönlichen Vorlieben anpassen. Dies umfasst Änderungen der Farbe und der Textur, der Straßenbreite und des Winkels der Ansicht.

• Täglicher Fahrassistent: NavKit ermöglicht die Speicherung der Heimatadresse, häufig angefahrener Ziele und von Favoriten, um diese Ziele schnell und einfach auswählen zu können. Hat der Fahrer kein Ziel eingegeben, so informiert die neue Software dennoch über die aktuelle Verkehrssituation in der Umgebung des Autofahrers.

• LIVE Services: Liefern dem Fahrer unmittelbar Straßeninformationen, wenn er diese benötigt. LIVE Services umfassen TomTom Traffic 6.0, TomTom Places und Sicherheitshinweise.

• Map Share: Täglich kostenlose Kartenaktualisierungen über die Map Share Community. Map Share umfasst dynamische Änderungen wie z.B. gesperrte Straßen oder neue Geschwindigkeitsbeschränkungen.

• NavKit SDK: Liefert Dokumentation, Schnittstellenspezifikationen, Lernprogramme und eine vollständige Navigations-Benutzeroberfläche einschließlich Quellcode. Somit werden Applikationsentwickler mit den Tools versorgt, die sie benötigen, um eigene Connected Navigationsapplikationen zu implementieren. Einmal pro Quartal wird ein neues NavKit SDK veröffentlicht. Unternehmen, die an der Nutzung von NavKit interessiert sind, können eine Evaluationslizenz für die aktuelle Version des SDK beantragen.

Bitte installieren Sie den Flash Player, um TomTom.com zu nutzen.

In Ihrem Browser muss Flash installiert sein.

Adobe Flash Player herunterladen und installieren