Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

NDW und TomTom bewerten gemeinsam historische Verkehrsdaten

Oct 25 2012

NDW und TomTom bewerten gemeinsam historische Verkehrsdaten

Wien, ITS Welt Kongress, 25. Oktober 2012 – TomTom stellt auf dem jährlichen ITS Welt Kongress in Wien die Ergebnisse eines Vergleichstest vor, der gemeinsam mit der niederländischen Regierungsorganisation Data Warehouse for Traffic Information (NDW) durchgeführt wurde. Im Rahmen des Tests haben NDW und TomTom Angaben zu historischen Reisezeiten verglichen. Das Ergebnis belegt, dass die Daten und Technologien von TomTom und NDW der Regierung dabei helfen, Verkehrstrends zu analysieren und die wichtigsten Engstellen im Straßennetz zu identifizieren.

Die Daten von TomTom über Reisezeiten stammen von der Gruppe der mehr als 70 Millionen TomTom Kunden, die zugestimmt hat, dass ihre anonymen Reisedaten ausgewertet werden. Diese GPS Floating Car Data genannten GPS-Daten haben einen entscheidenden Vorteil: Sie sind nicht auf einen Ort oder einen Beobachtungszeitraum festgelegt. TomTom ist in der Lage die ganze Fahrt eines Fahrzeugs abzubilden, unabhängig davon, wann es wo unterwegs ist.

Die Methoden von NDW zur Datenerhebung sind sehr gut geeignet, um den Verkehr auf einzelnen Straßenabschnitten zu untersuchen und ermöglichen es Veränderungen von Minute zu Minute zu erfassen. NDW beobachtet das Straßennetzwerk mit einer Reihe unterschiedlicher festinstallierter Systeme zur Verkehrsüberwachung.

„Es ist großartig, dass eine unabhängige Überprüfung die Qualität unserer Floating Car Data bestätigt hat”, sagt Ralf-Peter Schäfer, Leiter der TomTom Traffic Product Unit. „Die Untersuchung belegt, dass unsere Daten einen echten Mehrwert für Verkehrsuntersuchungen und strategische Entscheidungen besitzen.”

„Ziel der Untersuchung war es, die Qualität und das Potential der verschiedenen verfügbaren Datenquellen zu ermitteln, damit wir die besten Methoden zur Analyse und Steuerung des Verkehrs heranziehen können”, sagt Marja van Strien, Direktor des NDW. „Wir wissen, dass wir durch die Kombination der NDW Daten mit den Daten zur Reisezeit von TomTom insgesamt Verkehrsinformationen erhalten, die eine bessere Qualität besitzen und größere Teile des Straßennetzes abbilden. Das ist ein eindeutiger Vorteil, der für eine Zusammenarbeit spricht.”

Die Studie hat außerdem gezeigt, dass die TomTom Daten dazu verwendet werden können, um Plausibilitätstests von Reisezeiten durchzuführen und um Fehlfunktionen von festinstallierten Verkehrsüberwachungsinstrumenten zu erkennen.

NDW hat noch weitere Vergleichstests mit anderen Anbietern von Verkehrsinformationen durchgeführt. Die Studien dienten dazu, Qualität und Möglichkeiten von anderen verfügbaren Verkehrsdatenquellen zu ermitteln.

Die Studie wurde von NDW durchgeführt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Helène van der Poel von NDW unter der Telefonnummer +33 (0)625519118.

Bitte installieren Sie den Flash Player, um TomTom.com zu nutzen.

In Ihrem Browser muss Flash installiert sein.

Adobe Flash Player herunterladen und installieren