Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Wie funktioniert GPS?

Der Dopplereffekt

Wussten Sie
Was der Dopplereffekt ist?

Der erste Satellit, Sputnik 1, hatte Funksender an Bord. Forschern der John Hopkins University in den USA fiel bald auf, dass die Frequenz der Funksignale aufgrund des Dopplereffekts schwankte: Genauso wie bei einem Martinshorn, dessen Tonhöhe beim Herannahen als höher wahrgenommen wird, wurden die Funkwellen des Sputnik bei der Annäherung an eine Empfangsstation »zusammengedrückt«, d. h. die Wellenlänge wurde kürzer und die gemessene Frequenz höher.

Durch die Analyse der Daten des Sputnik 1 und seines Nachfolgers Sputnik 2 konnten die Wissenschaftler von einer bekannten Position aus die Bahn jedes Satelliten vorausberechnen und somit dessen Orbit vorhersagen. Durch die Umkehrung dieses Prinzips können im Gegenzug die Satelliten dazu verwendet werden, um die Position eines Empfängers auf der Erde zu bestimmen.

Voriger Seite


Bitte installieren Sie den Flash Player, um TomTom.com zu nutzen.

In Ihrem Browser muss Flash installiert sein.

Adobe Flash Player herunterladen und installieren